Star Trek Beyond (Justin Lin, USA 2016)

Wahrscheinlich habe ich es schon einige Male hier im Blog erwähnt – ich bin kein großer Freund von J.J. Abrams (Filmen). Besonders mit seinem „Star Trek“-Reboot kann ich, freundlich gesagt, nichts anfangen. Nachdem ich „Star Trek“ (2009) wie auch den Nachfolger „Star Trek Into Darkness“ (2013) ziemlich bescheiden fand, hatte ich irgendwie stillschweigend angenommen, dass„Star Trek Beyond (Justin Lin, USA 2016)“ weiterlesen

The Mutilator (Buddy Cooper, USA 1985)

„Mutilate“ – das heißt verstümmeln. Wie gut der Titel zu Buddy Coopers Film passt, ist mir aber erst mit etwas Abstand klar geworden. Natürlich geht der Antagonist des Films ganz und gar nicht sanft mit seinen Opfern um. Wenn ich nicht irre, meint der Name des Films aber noch etwas anderes. Dazu gleich mehr. Die„The Mutilator (Buddy Cooper, USA 1985)“ weiterlesen

The Witch (Robert Eggers, USA / Kanada 2015)

Weil William (Ralph Ineson) auf eine andere Auslegung der Heiligen Schrift besteht, wird er im 17. Jahrhundert in Neuengland zusammen mit seiner Familie, seiner Frau Katherine (Kate Dickie) und den fünf Kinder aus seinem Heimatdorf verstoßen. Die Familie lässt sich am Rande eines düsteren Waldes mitten in der Wildnis nieder, um hier ein gottgefälliges Leben„The Witch (Robert Eggers, USA / Kanada 2015)“ weiterlesen

The Prowler (Joseph Zito, USA 1981)

Wenn mir die große Liebe nicht vergönnt ist, dann bitte auch niemandem sonst – denkt sich ein geprellter Soldat und bringt daraufhin seine untreue Freundin und ihren Lover um. Er selbst kommt davon. Jahre später, während des Abschlussballs einer High School, macht er sich erneut ans blutige Werk. Wieso? Das ist nicht so wichtig. Wichtig„The Prowler (Joseph Zito, USA 1981)“ weiterlesen

Just Before Dawn (Jeff Lieberman, USA 1981)

Damals in den 1980ern war die Welt noch in Ordnung, da war das Horrorgenre noch weitestgehend frei von ironischen Meta-Beiträgen. Nach der enttäuschenden Zweitsichtung von „Tucker And Dale Vs Evil“ tut es deswegen gut, ein paar Worte zu Jeff Liebermans „Just Before Dawn“ zu verlieren. Lieberman, der vor allem für den Wurm-Horror „Squirm“ (1975) bekannt„Just Before Dawn (Jeff Lieberman, USA 1981)“ weiterlesen

Tucker And Dale Vs Evil (Eli Craig, Kanada 2010)

Auf den ersten Blick sieht Craigs Debüt-Langfilm vielleicht aus, wie ein 08/15-Horrorfilmchen, bei dem es eine Gruppe von College-Kids bei einem Zelturlaub mit den Einheimischen zu tun bekommt. Doch schon der Titel deutet an, dass sich nicht alles ganz so zuträgt, wie der Genrekenner es erwartet: Tucker (Alan Tudyk) und Dale (Tyler Labine) sind nämlich„Tucker And Dale Vs Evil (Eli Craig, Kanada 2010)“ weiterlesen

Friday the 13th: A New Beginning (Danny Steinmann, USA 1985)

Nachdem ich mir vor anderthalb Jahren die ersten vier „Friday“-Filme (hier die Texte zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4) sowie das Reboot von Marcus Nispel angesehen hatte, meinte ich gestern wieder genug Energie für die zweite Hälfte der Reihe gesammelt zu haben und habe ich deswegen voller Elan an den fünften„Friday the 13th: A New Beginning (Danny Steinmann, USA 1985)“ weiterlesen

No, the Case Is Happily Resolved (Vittorio Salerno, Italien 1973)

Der Schalterbeamte Fabio Santamaria (Enzo Cerusico) beobachtet den brutalen Mord an einer Frau. Aber auch er wird gesehen. Fabio ergreift panisch die Flucht, zögert später aber, die Tat bei der Polizei zu melden. Ein Fehler! Der Mörder, der angesehene Prof. Ranieri (Riccardo Cucciolla), kommt Fabio zuvor und und gibt sich bei der Polizei als Zeuge„No, the Case Is Happily Resolved (Vittorio Salerno, Italien 1973)“ weiterlesen

50 First Dates (Peter Segal, USA 2004)

Es hat ein paar Filme gedauert, bis ich herausgefunden habe, was sich krank am besten schauen lässt. Die Antwort lautet ohne Wenn und Aber: Adam-Sandler-Filme. Ich will jetzt nicht zu allen, die ich in den letzten auf dem Sofa verbrachten Tagen gesehen habe, etwas aufschreiben. Aber wenn einer mir sogar das ein oder andere Tränchen„50 First Dates (Peter Segal, USA 2004)“ weiterlesen

The Hateful Eight (Quentin Tarantino, USA 2015)

Und hier noch ein paar Sätze zu einer Filmleiche. Ich habe den Film zwar schon vor Monaten gesehen, irgendwie war mir jedoch der Textentwurf verrutscht und ich habe ihn gerade erst wiedergefunden und zu Ende getippt. Ein paar Jahre nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg kreuzen sich die Wege von acht Personen in einer einsamen Herberge namens„The Hateful Eight (Quentin Tarantino, USA 2015)“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten