Giallo Collection Teil 2 (Sergio Bergonzelli, Aldo Lado, Flavio Mogherini, Italien, Spanien 1970/72/77)

Nachdem ich neulich ein wenig Werbung für die „Giallo Collection Teil 1“ gemacht habe, möchte ich, der Vollständigkeit halber, auch ein paar Sätze zum zweiten Teil der Compilation schreiben. Die mir insgesamt sogar noch etwas besser gefallen. Wieder erwarten den Zuschauer einige weniger bekannte und trotzdem reizvolle Vertreter des Giallo, serviert in einer quietsch-gelben Box,„Giallo Collection Teil 2 (Sergio Bergonzelli, Aldo Lado, Flavio Mogherini, Italien, Spanien 1970/72/77)“ weiterlesen

Who Saw Her Die (Aldo Lado, Deutschland, Italien 1972)

Der Oktober nähert sich dem Ende. Und ich hänge hinterher. Während ich heute bereits immerhin den neunten Film meines #Horrorctober gesehen habe (4 to go!), kommen hier erst die Notizen zum sechsten. Franco Serpieri (George Lazenby) ist Bildhauer in Venedig. Als seine kleine Tochter  Roberta (Nicoletta Elmi) spurlos verschwindet und kurze Zeit später tot aufgefunden„Who Saw Her Die (Aldo Lado, Deutschland, Italien 1972)“ weiterlesen

„Night Train Murders“ (Aldo Lado, Italien 1975)

Margaret (Irene Miracle) und Lisa (Laura D’Angelo) wollen mit dem Zug von München nach Italien, um mit Lisas Eltern gemeinsam Weihnachten zu feiern. Im Zug stoßen sie auf  zwei Kriminelle, Blackie (Flavio Bucci) und seinen heroinsüchtigen Kumpel Curly (Gianfranco De Grassi), die auf der Flucht vor der Polizei sind. In Innsbruck müssen Margret und Lisa„„Night Train Murders“ (Aldo Lado, Italien 1975)“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten