The Hateful Eight (Quentin Tarantino, USA 2015)

Und hier noch ein paar Sätze zu einer Filmleiche. Ich habe den Film zwar schon vor Monaten gesehen, irgendwie war mir jedoch der Textentwurf verrutscht und ich habe ihn gerade erst wiedergefunden und zu Ende getippt. Ein paar Jahre nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg kreuzen sich die Wege von acht Personen in einer einsamen Herberge namens„The Hateful Eight (Quentin Tarantino, USA 2015)“ weiterlesen

White House Down (Roland Emmerich, USA 2013)

Ich habe mich in diesem Kinosommer schon mindestens drei Mal ziemlich gewundert: Erst macht Gore Verbinski mit „Lone Ranger“ einen – ich habe mich da mittlerweile überzeugen lassen – hintergründigen Film, der sich wie ein Wolf im Schafspelz im Blockbuster-Gewand versteckt. Dann sehen ich mit Michael Bays „Pain & Gain“ eine gar nicht mal so„White House Down (Roland Emmerich, USA 2013)“ weiterlesen

21 Jump Street (Phil Lord, Chris Miller, USA 2012)

Mir fallen nicht besonders viele wirklich lustige Filme ein. Und kaum einer stammt aus der letzten Dekade. Mit Filmen wie „Scott Pilgrim“, „Hangover“ oder „Kick Ass“ (die schmeiße ich jetzt mal absichtlich in einen Topf) kann man mich sogar jagen. Doch bei „21 Jump Street“ habe ich mich dann überraschender Weise doch amüsiert. Damals in„21 Jump Street (Phil Lord, Chris Miller, USA 2012)“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten