Carrie (Kimberly Peirce, USA 2013)

#horrorctober 7 Als ich vor einiger Zeit gehört habe, dass „Boys Don’t Cry“-Regisseurin Kimberly Peirce „Carrie“ verfilmt, war ich sehr gespannt. Ein weiblicher Blick auf die Novelle von Stephen King, der andere Aspekte der Geschichte betonen würde als die Filmversion von Brian de Palma hätte mich sehr interessiert. Das Ergebnis ist allerdings viel weniger spektakulär„Carrie (Kimberly Peirce, USA 2013)“ weiterlesen

Who Saw Her Die (Aldo Lado, Deutschland, Italien 1972)

Der Oktober nähert sich dem Ende. Und ich hänge hinterher. Während ich heute bereits immerhin den neunten Film meines #Horrorctober gesehen habe (4 to go!), kommen hier erst die Notizen zum sechsten. Franco Serpieri (George Lazenby) ist Bildhauer in Venedig. Als seine kleine Tochter  Roberta (Nicoletta Elmi) spurlos verschwindet und kurze Zeit später tot aufgefunden„Who Saw Her Die (Aldo Lado, Deutschland, Italien 1972)“ weiterlesen

The Night of the Hunted (Jean Rollin, Frankreich 1980)

#horrorctober 5 In „Perfect Sense“ hat David Mackenzie eindrucksvoll durchgespielt, was vom Menschen bleibt, wenn ihm seine Sinne abhanden kommen. Und auch in Jean Rollins „The Night Of Hunted“ (OT: La Nuit des Traquées) geht es um den Verlust von Wesentlichem: Der Erinnerung. Trotz aller Unterschiedlichkeit kommen Mackenzie und Rollin zu einem ähnlichen Ergebnis. Eines„The Night of the Hunted (Jean Rollin, Frankreich 1980)“ weiterlesen

Before The Fall (F. Javier Gutiérrez, Spanien 2008)

Beim vierten Film meines #horrorctober habe ich etwas geschummelt. Eigentlich hatte ich „Before the Fall“ (OT: Tres Días) gar nicht auf der Liste, aber weil ich ihn eh sehen und etwas dazu schreiben sollte und weil ich mit meinem Programm etwas hinterher hänge, zähle ich ihn jetzt mal dazu. In F. Javier Gutiérrez’s Film wird„Before The Fall (F. Javier Gutiérrez, Spanien 2008)“ weiterlesen

Do You Like Hitchcock? (Dario Argento, Spanien, Italien 2005)

#horrorctober zum Dritten. Diesmal mit der Hitchcock-Hommage „Do You Like Hitchcock“ (OT: Ti piace Hitchcock?), einem Film, der beweist, dass Dario Argento mitnichten seit den späten 1990ern nur Ausschusswahre herstellt. Bei „Sleepless“ (2001), quasi einem Best-of des eigenen Schaffens, konnte ich mich ja schon mit eigenen Augen überzeugen, dass Argento durchaus da noch in der„Do You Like Hitchcock? (Dario Argento, Spanien, Italien 2005)“ weiterlesen

WΔZ (Tom Shankland, Großbritannien 2007)

#horrorctober zum Zweiten. Ich habe mir Tom Shanklands „WΔZ“ angeschaut. Der zynische New Yorker Cop Eddie Argo (Stellan Skarsgard) und seine neue Partnerin Hellen Westcott (Melissa George) ermitteln in einem besonders grausamen Fall. In einem New Yorker Problemviertel geschehen Morde nach dem gleich Muster: Den zwei Opfern wurden entweder durch Strom getötet oder zu Tode„WΔZ (Tom Shankland, Großbritannien 2007)“ weiterlesen

Onibaba (Kaneto Shindō, Japan 1964)

#horrorctober – das heißt: Vom 1. bis zum 31. Oktober schaue ich mir 13 mir unbekannte Horrorfilme an. Mein erster Film, „Onibaba“ von Kaneto Shindō, war gleich einer, den ich ohne Zögern als Meisterwerk bezeichnen würde. Alle weiteren Filme, die ich in den nächsten 3 Wochen schauen werde, dürften es sehr schwer haben, mir ähnlich„Onibaba (Kaneto Shindō, Japan 1964)“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten