Pompeii 3D (Paul W. S. Anderson, USA 2014)

Die einen halten seine Filme für austauschbare Massenware, die anderen feiern sie als Ultra-Kunst. Ich konnte mich bisher noch nicht so richtig für eine Seite entscheiden. Daran ändert auch Paul W. S. Andersons neuster Streich nichts. „Pompii“, eine Mischung aus Gladiatoren- und Katastrophenfilm ist auf den ersten Blick erkennbar kein  – zumindest nicht im herkömmlichen„Pompeii 3D (Paul W. S. Anderson, USA 2014)“ weiterlesen

Resident Evil: Retribution (Paul W. S. Anderson, USA 2012)

„Resident Evil: Retribution“ ist eindeutig die Kinosplitterbombe des Sommers. Da kann sich die deutsche Filmkritik noch so abmühen und behaupten, der sei Film sinnlos, dumm, zusammengeklaubt, inhaltlich schwach […]. Das geht völlig am Thema vorbei. Denn es geht Paul W.S. Anderson schon lange nicht mehr um Inhalte, zumindest nicht im herkömmlichen Sinne. Worum geht’s denn„Resident Evil: Retribution (Paul W. S. Anderson, USA 2012)“ weiterlesen

Resident Evil (Paul W. S. Anderson, USA / UK / Deutschland 2002)

Alle schimpfen über Paul W. S. Anderson. Ich frage mich warum. Ist doch spannend, was der Mann macht. Oder habe ich seine schlechten Filme einfach noch nicht gesehen? Wie auch immer. Um mich auf „Resident Evil: Retribution“ vorzubereiten, den ich nächste Woche sehen werde, hatte ich mir vorgenommen, die ersten vier Teile vorher noch einmal„Resident Evil (Paul W. S. Anderson, USA / UK / Deutschland 2002)“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten