Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Detektive (Rudolf Thome, Deutschland 1969)

Nach meinen ersten zwei Filmen von Rudolf Thome – „Das rote Zimmer“ und „Der Philosoph“ –, die sich in gewisser Weise sehr ähnelten, glaubte ich schon, ihn auf ein Thema festlegen zu können. Thome dreht „Liebesutopien“ habe ich mir damals gedacht und hoffte seitdem, diese Hypothese mal verifizieren zu können. Nachdem ich nun sein Debüt,„Detektive (Rudolf Thome, Deutschland 1969)“ weiterlesen

Werbung

Memento (Christopher Nolan, USA 2000)

Elementarer als der Wunsch nach Vergeltung ist vielleicht nur die Liebe. Aber um die soll es hier nicht gehen. Sondern um Rache. Nur ganz selten ist das Thema so umfassend, tiefsinnig und clever behandelt worden, wie in Christopher Nolans „Memento“. Schon die Bibel beginnt mit einem Akt des Ungehorsams und der göttlichen Vergeltung. Die Vertreibung„Memento (Christopher Nolan, USA 2000)“ weiterlesen

No, the Case Is Happily Resolved (Vittorio Salerno, Italien 1973)

Der Schalterbeamte Fabio Santamaria (Enzo Cerusico) beobachtet den brutalen Mord an einer Frau. Aber auch er wird gesehen. Fabio ergreift panisch die Flucht, zögert später aber, die Tat bei der Polizei zu melden. Ein Fehler! Der Mörder, der angesehene Prof. Ranieri (Riccardo Cucciolla), kommt Fabio zuvor und und gibt sich bei der Polizei als Zeuge„No, the Case Is Happily Resolved (Vittorio Salerno, Italien 1973)“ weiterlesen

Notizen #11

Ein paar Filme frisch vom Krankenlager. The Amazing Spider-Man 2 (Marc Webb, USA 2014) Ich bin ehrlich gesagt kein bisschen traurig, dass diese „Spider-Man“-Reihe von Marc Webb nicht fortgesetzt wurde, weil ich sie schon von Anfang an auf subtile Art und Weise ziemlich kacke fand. Den zweiten Teil, über den ich mich hier ja recht„Notizen #11“ weiterlesen

Notizen #9

Peur sur la ville (Henri Verneuil, Frankreich / Italien 1975) Ein Killer, der sich selbst Minos nennt, will die Welt reinigen, indem er Frauen tötet, deren Lebenswandel ihm nicht gefällt. Kommissar Le Tellier (Jean-Paul Belmondo) wird beauftragt den Fall zu lösen. – Dass ich ein wenig enttäuscht bin von „Peur Sur La Ville“ liegt vermutlich„Notizen #9“ weiterlesen

Eastern Promises (David Cronenberg, Großbritannien / Kanada 2007)

Vom frühen Body Horror über das neue Fleisch bis zum heutigen Spiel mit den Identitäten sind fast 40 Jahre vergangen. Und trotzdem wirkt das Kino des David Cronenberg alles andere als angestaubt. Im Gegenteil! Die Filme des Kanadiers dürfen zu den vitalsten gehörten, die die Filmwelt derzeit zu bieten hat. Cronenbergs Themen haben sich im„Eastern Promises (David Cronenberg, Großbritannien / Kanada 2007)“ weiterlesen

Kino 2015: Meine Top 10

In diesem Jahr kann ich keine ersthafte „Top 10“-Liste aufstellen. Dazu habe ich einfach zu wenig gesehen. Dachte ich. Und so hatte ich mich eigentlich schon entschlossen, die Liste entweder wegzulassen oder mich auf die „Top 5“ zu beschränken. Nur ca. 30 Mal war ich im Kino – so wenig wie seit 20 Jahren nicht.„Kino 2015: Meine Top 10“ weiterlesen

Inherent Vice (Paul Thomas Anderson, USA 2014)

Im Los Angeles der 1970er Jahre arbeitet Larry „Doc“ Sportello (Joaquin Phoenix) als Privatdetektiv – wenn er den Tag nicht gerade stoned im Marihuana-Nebel auf dem Sofa verbringt. Dann taucht seine Ex-Freundin Shasta Fay Hepworth (Katherine Waterston) auf, und er hat einen neuen Fall: er soll ihren Liebhaber, den Immobilienhai Mickey Wolfmann (Eric Roberts) retten,„Inherent Vice (Paul Thomas Anderson, USA 2014)“ weiterlesen

Das ewige Leben (Wolfgang Murnberger, Österreich 2015)

Es ist schon erstaunlich, dass die Verfilmungen der Romane von Wolf Haas um den sehr kauzigen Privatdetektiv Simon Brenner zwar in Fan-Kreisen durchaus Kultstatus genießen, dass ihnen aber die ganz große, breite Anerkennung bisher verwehrt geblieben ist. Dabei gäbe es mehrere Gründe, die kongenialen Filme des eingespielten Teams bestehend aus Regisseur Wolfgang Murnberger, Hauptdarsteller Josef„Das ewige Leben (Wolfgang Murnberger, Österreich 2015)“ weiterlesen

Murder On The Orient Express (Sidney Lumet, Großbritannien 1974)

Zeit, mir mal wieder ein paar Klassiker zu vergegenwärtigen. „Murder On The Orient Express“ habe ich bestimmt schon einmal gesehen, Erinnerungen an den mehrfach Oscar-nominierten Film habe ich aber kaum welche. Am Anfang, wenn der Kriminalfall über die Entführung des Mädchens Daisy Armstrong aufgerollt wird, deren Leiche nach Zahlung des Lösegelds kurze Zeit später entdeckt„Murder On The Orient Express (Sidney Lumet, Großbritannien 1974)“ weiterlesen