Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Death Sentence (James Wan, USA 2007)

Schönes Filmplakat: In reinem Schwarz-Weiß gehalten wächst die Silhouette eines Mannes im Anzug aus der Finsternis. In der Hand hält er einen Baseball-Schläger von dem es heftig tropft. Die Substanz lässt sich unschwer als Blut deuten. Das Filmplakat gibt klar die Richtung des neuen Films von „Saw“-Regisseur James Wan vor. Es geht um den erfolgreichen„Death Sentence (James Wan, USA 2007)“ weiterlesen

Werbung

Sicario (Denis Villeneuve, USA 2015)

Nach der Bundeszentrale für Politische Bildung bezeichnet man als „Krieg“ einen „organisierten, mit Waffen gewaltsam ausgetragenen Konflikt zwischen Staaten bzw. zwischen sozialen Gruppen der Bevölkerung eines Staates“ (-> bpb). Bei der Vielzahl der Kriege, die derzeit weltweit ausgefochten werden und deren gefühlt zunehmender Komplexität, kann man schon mal den Überblick verlieren. Kriege, die Jahre oder„Sicario (Denis Villeneuve, USA 2015)“ weiterlesen

Now You See Me (Louis Leterrier, USA / Frankreich 2013)

Die vier Zauberer Atlas (Jesse Eisenberg), Henley (Isla Fisher), Merritt (Woody Harrelson) und Jack (Dave Franco) werden von einem Unbekannten ausgewählt. Sechs Jahre sind sie als „ The Four Horsemen“ weltberühmt und geben, finanziert von dem Millionär Arthur Tressler (Michael Caine), riesige Shows. Doch die vier und der Unbekannte im Hintergrund verfolgen ein ganz anderes„Now You See Me (Louis Leterrier, USA / Frankreich 2013)“ weiterlesen

The Guest (Adam Wingard, USA 2014)

Als es an der Tür der Familie Peterson klopft, ahnt diese noch nicht, dass sich ihr Leben bald entscheidet ändern wird. Vor der Tür steht David (Dan Stevens), angeblich der Kamerad ihres gefallenen Sohnes Caleb. David wird schnell ein Freund der Petersons, vor allem Sohn Luke (Brendan Meyer) bewundert den selbstbewussten, schlagkräftigen Soldaten. Nur Tochter„The Guest (Adam Wingard, USA 2014)“ weiterlesen

Nightcrawler (Dan Gilroy, USA 2014)

Jake Gyllenhaal… – ach nein, ich fange anders an: Dass Journalismus und die Sensationen, über die er berichtet, gemeinsam ein System bilden, in dem nicht einfach das eine ein Resultat des anderen ist, sondern dass die Zusammenhänge komplexer sind, weiß man nicht erst seit gestern. Trotzdem sind die Ausprägungen der Verflechtungen – vielleicht durch die„Nightcrawler (Dan Gilroy, USA 2014)“ weiterlesen

Prisoners (Denis Villeneuve, USA 2013)

Die Familien Dover und Birch feiern gemeinsam Thanksgiving. Nach dem Essen gehen die Töchter Anna Dover und Joy Birch draußen spielen – und sind kurz darauf spurlos verschwunden. Die Polizei nimmt zwar den Fahrer (Paul Dano) eines verdächtigen Wohnmobils fest, dem lässt sich jedoch nichts nachweisen. Während Detective Loki (Jake Gyllenhaal) weiterhin nichts unversucht lässt,„Prisoners (Denis Villeneuve, USA 2013)“ weiterlesen

In The Cut (Jane Campion, USA / Australien 2003)

Nach fast drei Wochen unfreiwilliger Film-Abstinenz habe ich endlich mal wieder was gesehen. Und zwar „In The Cut“, welches ein sonderbar uneindeutiger Film ist und das nicht nur weil sich Meg Ryan vor meinem inneren Auge mehrmals in Nicole Kidman verwandelt hat (die ja, aber das wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht, tatsächlich für die„In The Cut (Jane Campion, USA / Australien 2003)“ weiterlesen

Someone’s Watching Me! (John Carpenter, USA 1978)

#Horrorctober 10 „Rape is when a man consciously keeps a woman in fear“ Die Live-Regisseurin Leigh Michaels (Lauren Hutton) zieht nach Los Angeles in das Hochhaus „Arkham Tower“, wird dort aber schon bald vom gegenüberliegenden „Blake Tower“ aus von einem Unbekannten beobachtet und zunehmend bedrängt. Die Polizei ist keine Hilfe, nur ihr neuer Freund Paul„Someone’s Watching Me! (John Carpenter, USA 1978)“ weiterlesen

The Usual Suspects (Bryan Singer, USA / Deutschland 1995)

Vor ein paar Tagen habe ich ihn mal wieder zufällig im TV gesehen, zwar auf deutsch, aber dafür ohne Werbeunterbrechung. Ein wirklich toller Film, der auf mehreren Ebenen funktioniert. Zum einen als spannender Krimi, zum anderen als Meisterstück einer unzuverlässigen Erzählung. Darum geht’s: Nach einer Schiffsexplosion mit 27 Toten im Hafen von San Pedro, wird„The Usual Suspects (Bryan Singer, USA / Deutschland 1995)“ weiterlesen

Wara No Tate (Takashi Miike, Japan 2013)

Nachdem ich neulich von „13 Assassins“ schon so angetan war, habe ich nun gleich ein weiteres Highlight neueren Datums des japanischen Tausendsassas Takashi Miike gesehen. „Wara No Tate“ heißt der Film, was soviel bedeutet wie „Schild aus Stroh“. Der Titel spielt darauf an, wie fragil unser Rechtssystem ist, und dass das Recht schnell dort endet,„Wara No Tate (Takashi Miike, Japan 2013)“ weiterlesen